Veranstaltung Projekt

Das Team des Projektes "Ganzheitliche Integration von Frauen und Männern nach einer Krebserkrankung in den Arbeitsmarkt" veranstaltete am Mittwoch, 22.01.2014 von 10:00 Uhr bis ca. 12:30 Uhr im Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. die Abschlussveranstaltung. Dabei wurden die Ergebnisse sowie die Nachhaltigkeit des Projektes in einer knapp 3-stündigen Veranstaltung dargestellt.


21.01.2014

Immuncocktail lässt Tumore schrumpfen

Forscher entwickeln neue Therapiestrategie gegen schwarzen Hautkrebs[mehr]


21.01.2014

Überflüssige Pfunde abbauen schützt vor Krebs

Deutsche Krebshilfe gibt Tipps für gute Vorsätze zum Jahreswechsel[mehr]


15.11.2013

Kosten für Zweitmeinungen dürfen von Krankenkassen übernommen werden

Focus online berichtet über die Zweitmeinung von Spezialisten bei der Diagnose Krebs. Von nun an dürfen unabhängige Zeitmeinungen bei der Krebsdiagnose bei den Krankenkassen abgerechnet werden.[mehr]


11.06.2013

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt

Neue Statistiken belegen: Jeder vierte Sterbefall in Sachsen-Anhalt durch Krebs. Nach den Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems sind Tumorerkrankungen die zweithäufigste Todesursache in den westlichen Industrienationen.[mehr]


04.05.2013

Sachsen-Anhalt hat deutschlandweit höchste Krebsrate

Die Volkskrankheit Krebs wird in Sachsen-Anhalt statistisch gesehen am häufigsten diagnostiziert. Gleichzeitig liegt auch die Sterberate hierzulande besonders hoch. Die Mediziner sehen unter anderem die ungesunde Lebensweise der Sachsen-Anhalter als Mitverursacher für die Tumorerkrankungen.[mehr]


04.05.2013

Impfen gegen Krebs - bei malignen Lymphomen bald Wirklichkeit?

Wissenschaftler identifizieren Tumorzell-Produkte, die sich als Impfstoffe gegen verschiedene Formen von Lymphknotenkrebs eignen[mehr]


05.04.2013

Brustkrebsrisiko: Gene und Umwelt wirken gemeinsam

Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg belegen erstmals, dass genetische und umweltbedingte Risiken für Brustkrebs nicht unabhängig voneinander agieren. So beeinflusst etwa der Genuss von Alkohol oder die Anzahl der Geburten das Risiko für Brustkrebs. Wie stark dieser Einfluss ist, hängt jedoch davon ab, welche genetischen Merkmale eine Frau in ihren Zellen trägt. Ihre Ergebnisse haben die Wissenschaftler jetzt in Plo[mehr]


Artikel 1 bis 7 von 38
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-38 vor > Letzte >>